…und immer wieder am 23ten: #BooksAndRoses im Juli

#BooksAndRoses
#SantJordi2016
#Lesetipp für den #Sommerurlaub:

41kh9iyHdcL._SX316_BO1,204,203,200_Lyrik von Miquel Martí i Pol: Buch der Einsamkeiten (Edition Delta) und La fàbrica (MaroVerlag)

Miquel Martí i Pol
Der katalanische Lyriker Miquel Martí i Pol (1929 bis 2003) wurde in einem kleine katalanischen Dort (Roda de Ter) geboren. Er erlebte als Kind den Spanischen Bürgerkrieg und die Franco-Diktatur. Als  14-jähriger begann er in einer Textilfabrik zu arbeiten. An Tuberkulose erkrankt, musste er mit 19 Jahren eine Ruhepause einlegen, die er dazu nutze, Weltliteratur zu lesen. Er begann zu schreiben und Übersetzungen anzufertigen. Seine Texte handelten vom Leben der einfachen Leute, der schweren Arbeit in der Fabrik, aber auch der Gemeinschaftssinn, der dort herrschte.

Miquel Martí i Pol war ein enger Freund von Josep (Pep) Guardiola, den man in Deutschland eher als Trainer des FC Barcelona und des FC Bayern München kennt. Der Verein Köln-Barcelona hat zusammen mit dem www.buchladen-nippes.de eine Lesung mit Daniel Martinez veranstaltet: „Pep Guardiola – So geht moderner Fußball“ beschreibt eher das Leben des populären Trainers. Das Pep Guardiola nicht nur „Fußball kann“ wissen die meisten in unserer Partnerstadt Barcelona natürlich. Bei uns bekannt wurde es erst im letzten Monat, als er im Literaturhaus München aus dem Buch der Einsamkeiten vorgelesen hat.

Das Literaturhaus München schreibt: “ Der Fußball-Trainer und der Volksdichter – ein ungleiches Freundespaar, aber eines, das eng verbunden war. So hat Guardiola in seiner Zeit als Trainer des FC Barcelona Gedichte von Martí i Pol vorgelesen, um seine Spieler zu motivieren. Und immer wieder hat er das Gespräch mit dem Dichter gesucht, hat sich mit ihm ausgetauscht, über das Leben, das Spiel und die Kraft der Phantasie, die einen Sieg oft erst möglich macht. Verbunden hat sie außerdem die Sprache Kataloniens.

Wer sich die Lesung nochmal ansehen möchte, kann diesem Link folgen.

Auf Deutsch erschienen sind folgende Werke von Miquel Martí i Pol:

La fàbrica. Zweisprachig. Aus dem Katalan. von Johannes Hösle. Maro-Verlag, Augsburg 2014.
Parlavà-Suite gefolgt von Jemand wartet & Buch der Einsamkeiten. Zweisprachig. Aus dem Katalan. von Juana & Tobias Burghardt. Ed. Delta, Stuttgart 2012.
Liebe Marta & Haikus in Kriegszeiten. Zweisprachig. Aus dem Katalan. von Juana und Tobias Burghardt. Ed. Delta, Stuttgart 2010.
Der Bereich aller Bereiche & nach allem. Zweisprachig. Aus dem Katalan. von Juana und Tobias Burghardt. Mit einem Nachw. von Alberto Szpunberg. Ed. Delta, Stuttgart 2007.

Viel Spaß bei #BooksAndRoses


Die Story dahinter:

Man nehme … eine Palette Bücher und verfeinere sie mit duftenden Rosen. Dann alles vor einer aufregenden Kulisse servieren und voilá, die Feier kann beginnen: Am 23. April wird in Katalonien der Schutzpatron Sant Jordi (Hl. Georg) geehrt. Dieser besondere Festtag wird am „Internationalen Tag des Buches“ durch die Zugabe von Rosen und Büchern mit einem romantischem Flair versehen. Männer werden Bücher geschenkt, Frauen mit Rosen bedacht. Ein Tag für Verliebte.

Um Ihnen und uns die Wartetzeit bis zum nächsten 23. April zu versüßen, gehen wir mit Ihnen immer am 23ten eines Monats auf die Entdeckungsreise zu spannender Literatur…