Die Calçotada – eine schmackhafte Tradition

Calçots auf dem Grill

Jedes Jahr im Winter und Frühjahr finden in Katalonien Calçotadas statt. Eigentlich ein Fest, dass ursprünglich aus der Stadt Valls kommt.

Die Calçots – eine  Art Frühlingszwiebel – werden auf einem Rost  gegrillt und das so lange, bis  die äußere Haut schwarz ist. Danach, in Zeitungspapier gewickelt oder in Ziegeln gelegt, werden sie serviert. Die äußere, verkohlte Haut, wird abgezogen. Die restliche Zwiebel wird in eine Soße (Romanesco) getunkt  und –ohne Besteck zu nutzen –  in den Mund jongliert. Da dies ohne Kleckern in der Regel nicht geht, werden vor dem Essen Lätzchen verteilt. Zur Calçotada gehört neben den Calçots aber auch noch ein Gang mit gegrilltem Fleisch.

Wer am12. Februar 2012 in Barcelona ist, kann an der Calçotada, ausgerichtet von unserem Partnerverein ICC, teilnehmen.

Abfahrt 9.00 h: Mercat de Les Corts  / Travesera de Les Corts / Metro L3 Stadtion: Les Corts

Preis für Mitglieder der Städtepartnerschaft: 48 Euro

Im Preis inbegriffen sind: Bus, geführte Besichtigungen und das Essen der Calçotada

Geplant ist der Besuch des Römersteinbruchs und der römischen Siedlung Munts.

Im Anschluss an die Besichtigungen findet die Calçotada in Salomó statt.

Anmeldungen unter: iccorts@cmail.cat oder unter+34 606 896 207 (Enric Estany i Illa)